Datenschutz

Der vor vier Jahren aktualisierte Leitfaden von der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung
"Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis"
ist immer noch aktuell.

Viele Ärzte absolvieren Onlinefortbildungen, um den Entwicklungen der modernen Kommunikation gewachsen zu sein. Patientendaten werden z.B. über elektronisch geführte Akten ausgetauscht. Desweiteren können Registereintragungen (z.B. Krebsregister), Berufsgenossenschaften, Abrechnung der Krankenkassen nur noch elektronisch eingereicht werden.

Für den Einsatz von EDB in der Arztpraxis sind aus standesrechtlichen, strafrechtlichen, datenschutzrechtlichen und haftungsrechtlichen Gründen besondere Schutzvorkehrungen erforderlich. Eine praktische Orientierungshilfe bietet der Leitfaden zur Datenschutz und Datenverarbeitung in Arztpraxen von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer (BAK).

Zur weiteren Einordnung und ggf. Anpassung des eigenen Sicherheitsstandards kann der Ratgeber:

"Datenschutz in der Arztpraxis"
(Schernus, ISDN 978-3-9813899-0-6)

Hilfestellung geben.